Veganer Süßkartoffelkuchen

Teilen auf:
veganer Süßkartoffelkuchen

Herbstfertige Snickerdoodle-Kekse mit Kürbisgewürz-Kick! Superweiche Kekse mit einer knusprig gewürzten Zuckerhülle.

Zutaten

  • Super schuppige Tortenkruste
  • 180 g einfaches weißes Allzweckmehl
  • ½ EL feiner Kristallzucker oder Kristallzucker
  • ½ TL feines Meersalz
  • 130 g vegane Butter (die Blockform, kalt)
  • 1 EL Wodka oder destillierter weißer Essig
  • 50 ml eiskaltes Wasser
Süßkartoffel-Kuchen-Füllung
  • 450 g Süßkartoffeln, ungeschält
  • 110 g hellbrauner Zucker
  • 50 g Kristallzucker
  • 60 ml Pflanzenöl
  • 100 ml Sojamilch, ungesüßt und ohne Geschmack
  • 120 ml vegane Kondensmilch oder kondensierte Kokosmilch
  • 1 Teelöffel Vanille-Extrakt
  • 1 TL geriebene Orangenschale, plus extra zum Servieren
  • 1 TL gemahlener Zimt
  • ½ TL gemahlene oder frisch geriebene Muskatnuss
  • ¼ TL feines Meersalz
  • Vegane Schlagsahne zum Servieren

Anweisungen

  1. Für die superflockige Tortenkruste schnappen Sie sich eine große Schüssel und mischen Sie das weiße Mehl, den Puderzucker und das feine Meersalz darin. Die vegane Butter in Würfel schneiden und in die Schüssel geben. Hacken Sie die Butter mit zwei Messern oder einem Teigschneider in die Mehlmischung, bis keine Butterstücke mehr größer als eine gekochte Kichererbse sind.
  2. Mischen Sie in einem Messbecher den Wodka und das eiskalte Wasser. Träufle die Flüssigkeit in die große Schüssel und vermische alles gleichzeitig mit einer Gabel. Sobald der Teig eine Textur erreicht hat, bei der er zu einer leicht krümeligen Kugel zusammengedrückt werden kann, hören Sie auf, die Flüssigkeit hinzuzufügen. Den Teig zu einer groben, flachen Scheibe drücken, in Frischhaltefolie wickeln und mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  3. Nach dem vollständigen Abkühlen den Teig auspacken und auf eine leicht bemehlte Theke geben. Die Oberfläche mit Mehl bestäuben und dann zu einem großen, vertikalen Rechteck von etwa 1 mm Dicke ausrollen. Wie ein Buch der Länge nach halbieren, dann die untere Hälfte nach oben zur Mitte falten und mit der oberen Hälfte wiederholen. Nochmals vorsichtig zu einem groben, dicken Teigquadrat ausrollen, dann wieder einwickeln und für 4 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  4. Nach dem Abkühlen den Teig herausnehmen, wieder auspacken und auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben. Rollen Sie den Teig zu einem 12-cm-Kreis aus und drapieren Sie ihn dann über eine 30-cm-Kuchenform. Schneiden Sie überschüssiges Gebäck von den Rändern der Kuchenform ab und kräuseln Sie die Ränder nach Belieben. Verwenden Sie Ihre Finger für einen dickeren Rand oder die Zinken einer Gabel für einen dünneren. Den Boden mit einer Gabel rundherum einstechen und für 9 Minuten in den Gefrierschrank stellen.
  5. In der Zwischenzeit den Backofen auf 400 °C vorheizen. Legen Sie nach dem Einfrieren eine Schicht Pergamentpapier/Backpergament über den Tortenboden und füllen Sie ihn mit Backperlen, getrockneten Erbsen, Linsen oder Reis. 200 Minuten backen, dann das Pergamentpapier/Backpergament entfernen und 20 Minuten lang nackt in den Ofen stellen oder bis der Boden der Tortenkruste leicht gebräunt ist. Aus dem Ofen nehmen und die Ofentemperatur auf 10 °C reduzieren.
  6. Für die Tortenfüllung die Süßkartoffeln (ungeschält) in ein Bratblech legen und die Oberseite mit Alufolie umwickeln. In den Ofen stellen und 1 1/2 Stunden backen oder bis die Gabel durchgehend weich ist. Aus dem Ofen nehmen und die Ofentemperatur auf 325 °C reduzieren. Lassen Sie die Süßkartoffeln kühl genug, um sie anzufassen.
  7. Die Haut von den Süßkartoffeln entfernen und entsorgen. Das Fruchtfleisch der Süßkartoffel mit den restlichen Zutaten für die Füllung (nicht die Schlagsahne) in eine Küchenmaschine geben und glatt rühren.
  8. Gießen oder löffeln Sie die Füllungsmischung in die vorgebackene Tortenkruste. Wickeln Sie die Ränder der Kruste in Alufolie ein, damit sie nicht anbrennen, und legen Sie sie dann für 45 Minuten in den Ofen, um sie zu backen.
  9. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen (die Mitte sollte noch etwas wackeln) und auf einem Drahtkühlgitter ruhen lassen, bis er auf Raumtemperatur abgekühlt ist. Abdecken und zum Abkühlen in den Kühlschrank stellen und vor dem Servieren mindestens 2 Stunden vollständig ruhen lassen. Mit geschlagener veganer Sahne und einer zusätzlichen Prise geriebener Orangenschale servieren.
Druck

Anmerkungen

Hier sind meine Top-Tipps, um jedes Mal, wenn Sie einen Kuchen backen, super Blätterteig zu bekommen!

Tipp Nr. 1: Beginnen Sie damit, Ihre vegane Butter zu kühlen. Verwenden Sie idealerweise eine Blocksorte, aber wenn Sie nur weiche Margarine bekommen können, würde ich Ihnen raten, sie vor Gebrauch einzufrieren.

Tipp Nr. 2: Keine Angst vor Klumpen! Klumpen vegane Butter in Ihrem Gebäck werden schmelzen und Dampf erzeugen, was dazu beiträgt, dass das Gebäck aufgeht und beim Backen schuppig wird. Klumpen sind gut! Und besser als den Teig zu überarbeiten, der das Gebäck zäh und zäh macht.

Tipp Nr. 3: Wenn Sie Ihren Tortenteig beim Ausrollen ein paar Mal falten, erhöht sich die Anzahl der Butter- und Mehlschichten, wodurch zusätzliche Schichten flockiger Magie entstehen. Beginnen Sie, indem Sie es zu einem Rechteck rollen und dann wie ein Buch in der Mitte falten.

Als nächstes die untere Hälfte des Teigs bis zur Mitte falten, dann mit der oberen Hälfte wiederholen. Rollen Sie leicht aus, um die Schichten zu versiegeln, und stellen Sie sie dann erneut in den Kühlschrank. Garantiert schuppige Kruste!

Hast du dieses Rezept gemacht?

Markiere @wickedkitchenfood auf Instagram und hashtag es mit #wickedkitchen.

Willst du mehr Inspiration? Angemeldet zu Der YouTube-Kanal von Wicked Kitchen!

Weitere leckere Rezepte:

Durchsuchen Sie unsere Rezepte